So arbeiten wir im Mentoring zusammen …

Ein Mentor bringt dich mit seiner Erfahrung und seinem Fachwissen an das gemeinsam festgelegte Ziel. Das ist auch der Grund dafür, dass im Mentoring-Prozess immer eine “Wissens-Hierarchie” zu Verfügung steht. Es bedeutet unter anderem auch, dass ich als lebenserfahrener Mentor in der Regel deutlich älter als meine Mentees (Schützlinge) bin.

Klarheit …

… ist ein Punkt für den ich im Entwicklungsprozess bei meinen Mentees sorge. Ich bringe jedoch nicht nur Klarheit in dein Geschäft und decke falsche Annahmen auf. Als Wegweiser fungiere ich dann, wenn ich dir Wege aufzeige, mit denen du schneller an dein Ziel gelangst. So bekommst du stabile Sicherheit für deine geschäftlichen Entwicklungsprozesse. Grob gesagt, startest du mit mir zunächst in eine Orientierungsphase. Wir finden heraus, wo du in deinem Projekt stehst und wir erörtern die Gangbarkeit der Wege, die du konzipiert hast. Ich erläutere dir anschliessend, welche dieser Wege für dich und dein Projekt zur effektiven Zielerreichung in Frage kommen. Oft entsteht daraus eine Diskussion, an deren Ende die gemeinsame Definition der Projekt-Ziele steht. Dieses Vorgehen rundet deine Orientierung ab. Sie bildet gleichzeitig die Basis für den eigentlichen Mentoring-Prozess. Nach dem wir dieses Grobkonzept erstellt haben, verfeinern wir es solange, bis wir beide rundum zufrieden mit dem Konzept sind. Anschliessend begleite ich dich anhand eines ausgefeilten & massgeschneiderten Umsetzungs-Plans durch dein eigenes Projekt zum Ziel.

Rechne mit Eingangs-Fragen, wie diesen

  • Wo liegt das Ziel, das erreichen willst?
  • Warum willst Du dieses Ziel erreichen?

Sie sind dabei lediglich zwei aus einer ganzen Palette, die wir im Briefing miteinander erörtern. Meine Analyse des Ist-Zustands deines Projekts zeigt dir exakt auf, wo du stehst, welche Elemente dir auf dem Weg zum Ziel fehlen und welche deinen Weg stören. Die Erörterung verschiedener Handlungsalternativen geht der Auswahl der – individuell für dich passenden – Lösung voraus.

In der Folge unterstütze ich dich natürlich auch bei der Entwicklung eines konkreten Umsetzungsplans (strategisch) und definiere mit dir das Timing & die Meilensteine deines eigenen Projekts. In der Phase der Umsetzung stehe ich dir natürlich ebenso zur Seite und sorge dafür, dass du “spurtreu” bleibst. Gemeinsam sorgen wir also dafür, dass du die gewünschten Ergebnisse tatsächlich auf den Punkt genau erreichst. Gerne helfe ich dir auch dabei, Blockaden und Hürden so rechtzeitig zu erkennen, dass dein Weg einfacher und geradliniger verläuft. Hürden werden dich definitiv nicht zu Fall bringen. Ich stehe dir immer mit meinem fachlichen und menschlichen Rat (und auf Wunsch auch Tat) zur Seite. Auch am Wochenende und/oder gerade dann, wenn – deinem Empfinden nach – gerade alles über oder unter dir zusammenbricht, bin ich dein ganz persönlicher Sparringspartner im geschäftlichen Umfeld. Ich agiere auch im Hintergrund so, dass Du beständig vorankommst und dich fortlaufend verbesserst.

Die Verbindung von meinen Mentees zu mir besteht häufig (auch weit über die Realisierung eines ersten Projektes hinaus) fort. Oft erstreckt sie sich sogar über Jahre, gelegentlich sogar über Jahrzehnte. Und nicht selten sind hier schon wundervolle und tiefe Freundschaften entstanden.

… und was nicht!

Zu keiner Zeit werde ich deine eigentliche Arbeit & deine Aufgaben übernehmen. Es sind deine Ziele und deine Aufgaben, die du mit Elan verfolgst, andernfalls scheiterst du! – Genau deshalb ist es so wichtig, dass du selbst die Lösung aller Herausforderungen übernimmst und beständig lernst. Zuständig und verantwortlich für die Erreichung deiner Ziele & Ergebnisse bist ausschliesslich du selbst. In der Konsequenz bedeutet das natürlich auch, dass nur du selbst aktiv werden kannst & sogar musst, sonst funktioniert der Mentoring-Prozess nicht und bringt dir auch nicht die Ergebnisse, die wir miteinander vereinbaren. Etwa dann, wenn du Fragestellungen erkennst, deren Auswirkungen dir nicht sofort ins Auge springen.

Falls du bei der Umsetzung feststellst, dass du umfangreichere Informationen brauchst, dann ist ebenfalls deine Eigeninitiative erforderlich:

Du selbst bist dafür verantwortlich, dir fehlende Informationen bei mir einzufordern!
Es ist Deine Eigenverantwortung, die Du wahrnehmen musst!

Selbstverständlich bin ich selbst als sehr erfahrener Mentor nicht “Doktor Google”. Heisst, ich trete erst dann, wenn dir Dr. Google nicht helfen kann, auf den Plan. Genau dann solltest du mein persönliches Eingreifen einfordern, denn ich helfe dir bei der Lösung der SCHWIERIGEN Aufgaben und beantworte deine strategischen Fragen. Ich liefere dir genau dann Antworten, wenn du garantiert keine mehr im Internet – alias “Dr. Google” – findest.

Herzlich
Michael Verlemann

P.S.: Hast Du Fragen? Sprich mit mir: Vereinbare hier dein kostenfreies und unverbindliches Vorgespräch mit mir (22 Minuten via Zoom).